Willkommen in meinem Tropf Tutorial. 

Hallo Leute,

willkommen in meinem neuen Tutorial. Diesesmal geht es um Tropfen, genauer: um herunterlaufende Farben (ok, Blut :-)) )

Metabals fielen für mich gleich aus, die sind zu Speicherintensiv, und lassen sich nicht so steuern, wie ich das will!
Flüssigkeiten hatte ich auch schon in der V4 Version von Cinema erstellt, die sowas nicht hatte!

Als erstes habe ich an einer Texturanimation in Cinema gedacht. Ich wollte eine "Tropfen" Textur malen und in Cinema über die Oberfläche ziehen.
Das sah aber zu statisch aus!
 

 
 
Als nächstes habe ich es mit Aftereffects ausprobiert.
In Photoshop habe ich ein Bild mit 3 Ebenen gemalt und es in Aftereffects importiert und die Ebenen verschieden animiert
Das sah aber auch nicht gut aus:
 
 

 
 
Animation zun Download: L01.mov
 
 
Als nächstes probierte ich es mit Photoshop. Ich habe ein Bild mit der Größe 500*500 Pixel erzeugt und Schritt für Schritt mit dem Grafiktablett gezeichnet und immer mit einer fortsetzenden Nummer gespeichert (tropf000.tga, tropf001.tga... )
Leider hat Photoshop keine vernünftige Funktion Animationen (Bilderfolgen) zu zeichnen (Painter, Photo-Paint und PSP können das)
 
 
Animation zun Download: L02.mov
 
 
Ok, gefällt mir besser für das gesammte zeichnen habe ich keine 10 Minuten gebraucht. Für die Demo-Datei habe ich die Bilder JPEG komprimiert und darunter haben die etwas gelitten!
Mit etwas mehr Mühe und vernünftigen TARGA Einzelbildern sieht das wesentlich besser aus!
 
 
Damit die Tropfen auch aussehen wie echte Tropfen (Nasen) musste ich noch eine passende Relief-Textur besorgen. Aber wie?
Die Lösung:
Allen Bildern durch die Batchverarbeitung in Photoshop einen gaußschen Blur von 4-6 geben!
 
 
Danach alle Bilder in den Tex Ordner der Szene kopieren!
 
     
 
 
      


 
 
 

© 2001 Oliver Pietern, HOSCHIE@cityweb.de