Willkommen in meinem Puzzel Tutorial. 

Puzzel:

Hier ist mein Puzzel Tutorial! 

Das Problem ist es, ein Puzzel aus lauter Einzelteilen zusammenzusetzen. 

1. Steine bauen.

Zu Beginn baue ich das Puzzel, da ich nicht unnötig viel Zeit beim animieren verlieren will, bastele ich das Puzzel im zusamengebauten Zustand. 

WICHTIG: Man sollte vorher wissen, in welchen Seitenverhältniss das Bild (Vorlage) ist, da man das Puzzel im gleichen Seitenverhältniss bauen muss, sonst wird das Bild skaliert!
 


Motiv:

Als Motiv habe ich ein Foto meines Kater "Moritz" gewählt (guckt der nicht süß in die Kammera??? )

moritz

 Das Orginalbild ist 1600*1200 Pixel groß. Das Seitenverhältniss ist also 4/3 und in dem Format baue ich auch das Puzzel!
 

 
Steine:

Ihr könnt wirklich jeden Körper für dieses Tutorial, als Stein, benutzen. Da 
mir Würfel aber zu langweilig waren, habe ich Puzzelsteine gebaut. Es ist leichter und konfortabeler, die in einem Vektorzeichenprogramm wie Illustrator, Freehand usw. zu erstellen. 
Die Steine werden dann als AdobeIllustratur Datei (Import funktioniert  besser) gespeichert und in CINEMA einfach geöffnet! 
Je nach C4D Einstellungen, wird nur ein Splineobjekt erstellt, in dem dann alle Splines liegen. 
Wenn das passiert einfach >>Struktur>Oberfläche bearbeiten>Segmente auflösen. 
Dann hat man jeden Spline einzeln! 

Ich habe Cinema benutzt. Zum Erstelllen meiner (eckigen( leichter + schneller)) Steine habe ich mir ein eigenes Layout gebaut. In dem Layout liegen alle Funktionen die ich brauche leicht erreichbar an der linken Seite! 
Zur Hilfe schalte ich noch das snapping an und erstelle dann Stein für Stein in der Oberansicht ( X/Z ).Wenn alle Steine fertig sind, gruppiere ich sie!
 

layout
 
Danach erstelle ich ein Extrude-Nurb, das am Ende gerundet ist (Radius 2 und Stufen = 5) 
Damit auch alle einzelnern Splines genutzt werden, schalte ich "Hirarchisch" an!
Dadurch erhalte ich die Möglichkeit, wie mit der alten (V5) Version zu arbeiten!

Wichtig: Damit die Steine nicht ineinander ragen, schalte ich "Kontur beibehalten" ein!

Tipp: die Splines alle etwas verkleinern, dann hat man leicht Lücken zwischen den Splines. 
 
 

 

 

 
Um die Steine später alle einzeln animieren zu können, lösen wir die Gruppe in einzelne Objekte auf:

= Grundobjekt konvertieren (Tate "C")

Nun sind alle Steine einzeln editierbar :-))

Auf der nächsten Seite wird die Textur zugewiesen!
 


Download: die bisherigen Szene +Layout Puzzel01.zip
 
 


 
 
 

© 2001 Oliver Pietern, HOSCHIE@cityweb.de