Maske ( C4D XL)

So, jetzt schreibe ich mal mein erstes Tutorial für das Erstellen einer Maske mit Cinema4D XL.

Zuerst erstelle ich ein Bezier-Objekt. Die Isobatendarstellung schalte ich aus, damit ich das Ergebnis im 3D Fenster gleich sehen kann.
Im Shading 20 Unterteilungen. Damit kommt mein Rechner recht flott voran. Damit es in der Endberechnung dann schön detailliert aussieht,
nehme ich für den Raytracer 150 Unterteilungen..




Jetzt wähle ich die Punkte aus, an denen die Augenhöhlen sein sollen und ziehe diese nach hinten.

Hier sieht man, daß ich dabei in der 4-T Ansicht arbeite.

Nun selektiere ich die mittleren Punkte um die Nase zu erzeugen.

Den unteren Punkt für die Nase ziehe ich weiter raus. Die Augenbrauen weiter nach vorne. Hörner aus der Stirne...
Ach ja, im 3D Fenster habe ich die "Gouraud Shading" ( Ctrl + 6) eingeschaltet und kann so gleich das Ergebnis sehen.
In den anderen Fenstern bleibe ich bei der Drahtgitterdarstellung, damit ich die Punkte weiterhin besser sehe!
Und dann muss man feststellen... Ups, da habe ich ja noch Punkte für Kinn und Hals vergessen. Wäre ja zu schön, wenn ich
da noch welche einfügen könnte. Geht aber leider nicht. Wenn das Bezier Objekt jetzt angewählt und weiter
unterteilt wird verfallen die Punkteinstellungen wieder :-((
Soll in der nächsten Version aber funktionieren.
 
 

Als Material für die Maske benutze ich den "3d Shader" Venus mit den Einstellungen: Drehung 44° Y-,Y- und Z- Frequenz = 8
Für die Augen nehme ich (Farbe 100% rot  Spiegelung 48 % und die Einstellungen fürs Glühen seht ihr hier)
 
 

So sieht es dann in der Berechnung aus!

Wer die Maske jetzt noch grinsen oder nur "blöde gucken" lassen will, braucht nur noch Bones in die Augenbrauen und die
Mundwinkel + Mundmitte einbauen.

Ok, die ist mir auch schon mal besser gelungen...



Noch Fragen, Vorschläge, oder so?
Dann schreibt mir eine e-mail..

Oliver
 

Hier kann man die Szene.zip downloaden
 

Zurück zur Anleitungs Seite

  Hoschies HP
 
 

© 1998 Oliver Pietern, HOSCHIE@cityweb.de