Komet ( C4D XL)


Nachdem ich einen Hintergrund mit kleinen blinkenden Sternchen gebaut habe (siehe auch STERNCHEN ), dachte ich mir: "Das gibt doch bestimmt einen netten Kometenschweif!"

Also bauen wir jetzt einen Kometen mit einem Schweif aus Staub, Glühen und blinkenden Sternchen!


Bild des Kometen
Zuerst bastele ich einen Stein (Kugel) den ich vorerst auch nicht texturiere, sondern nur das Emitterobjekt hinein packe!

Objekte > 3D-Körper > Echte Kugel...
Den Radius auf 50 ändern und die Kugel in Dummy umbenennen!
Objekte > Partikelsystem > Emitter...
Danach das Emitter-Objekt in den Dummy werfen.

Nun wird der Pfad erstellt, auf dem sich der Dummy bewegen soll!

Objekte > Leeeres Spline...
Den Namen umbenennen in Flugbahn.
Die Splineart ändern in "B-Spline".
Die Interpolation der Zwischenpunkte auf Äquidistant setzen.

Wir zeichnen vorerst eine lineare Flugbahn. Falls wir die Flugbahn später ändern wollen, wird sie durch "B-Spline" schön rund und durch die äquidistante Interpolation wird die Fluggeschwindigkeit linear bleiben.So wird der Dummy nicht auf gerade Strecken rasen und in Kurven kriechen.

Wer sich Geschwindigkeitsänderungen im laufe des Fluges wünscht, soll die Interpolation nicht verändern!
 

Nun gehen wir in die 4 T-Ansicht.
Der Punktbearbeitungsmodus wird aktiviert und wir setzen Anfangs- und Endpunkt.
Werkzeuge > Punkte (P)

Bei gedrückter Strg. Taste erzeugen wir einen Anfangs- und einen Endpunkt,
die dann so ausgerichtet werden, das die Flugbahn quer durch das 3D Fenster verläuft!
 


Nun weisen wir dem Dummy und dem Emitter seine Flugbahn zu!

Die Zeitleiste öffnen.   Fenster > Zeitleiste (Alt+5)
Danach aktivieren wir den Dummy. Mit der rechten Maustaste  klicken wir auf den Dummy und wählen 
Neue Spur - Geometrie - Spline tangential
Danach mit der rechten Maustaste auf "Spline tan." klicken und Neue Sequenz...  wählen. 
Im erscheinenden Fenster wählen wir den Endpunkt bei Bild 200.
Nun erzeugen wir den Key, welcher dem Dummy seinen Bewegungspfad zuweist !
Bei gedrückter Strg. Taste auf den Beginn der Timeline klicken.
Im Fenster Flugbahn eintragen ( "f" reicht schon, da sich ja noch kein anderes Objekt mit diesem Anfangsbuchstaben in der Szene befindet. Cinema schlägt also unter "Name:" schon die Flugbahn vor ).
 


Danach erstellen wir einen blinkenden Stern (siehe Tutorial Sterne)
und weisen den Stern (den Sternen) dem Emitter zu.

Ok, unser Komet soll ja auch dampfen. Damit er auch gut dampfend aussieht, erzeugen wir einen weiteren Emitter, den wir "Staub" nennen.
Die Einstellungen sehen wir unten in den Bildern. 
 


Damit der Komet auch stark staubt und der Müll weit rumfliegt, verändern wir auch die Form des Emitters!
 

Für den Staub benutzen wir eine Lichtquelle (wieder ohne aktives Licht) mit folgenden Parametern:
Die Parameter sind später abhängig vom Durchmesser des Kometen und der Stärke des Lichtes,
das hier mit 8 % angegeben ist!!

Die Lichtquelle wird auch wieder animiert. In Ihrem  zweiten Key werden alle Radien auf 0 gesetzt!
Dann wird sie dem Staub Emitter zugewiesen.

Im nächsten Bild sieht man dann, wie voll meine Zeitleiste ist!
Ok, ich habe verschiedene Sterne mit verschiedenen zeitlichen Abläufen benutzt.
 


Nun die Szene unter Komet.c4d abspeichern und einen Test (ca 50 Bilder) rendern.

Jetzt kann man noch die Flugbahn (den Flugbahn Spline) verändern und den Dummy gegen einen vernünftig texturierten Kometen austauschen!
Ich habe im Downloadfile eine solche Szene dazugepackt ! 
 

Noch Fragen oder Vorschläge?
Dann schreibt mir eine e-mail..

Oliver
 

Hier kann man die Szene komet.zip downloaden

Hier gibt es eine Demo- Animation (140 kb) ( im *.mov Format ) des gerade Fluges.

Hier gibt es eine Demo- Animation (77 kb) ( im *.mov Format ) mit veränderter Flugbahn.
 
 

Zurück zur Anleitungs Seite

  Hoschies HP
 
 

© 2000  Oliver Pietern, HOSCHIE@cityweb.de